Werbung
Werbung
  • frühjahrsordertage
    04. bis 05. April 2014
    Messezentrum Salzburg

    Fachinfotage für den Elektrohändler

     

„Frühjahrsordertage 2012“ in Salzburg:
Bequem und rasch zur Messe mit dem
neuen Online-Besucher-Registrierungssystem

NEU: Einfach von zu Hause aus vorregistrieren und Gratis-Eintritt sichern +++ NEU: Location Messezentrum Salzburg +++ Alle Branchensegmente vertreten +++ Neue Aussteller mit an Bord +++ SALZBURG (9. März 2012). – Wenn vom 13. bis 14. April 2012 die „Frühjahrsordertage. Fachinfotage für den Elektrohändler“ über die Bühne gehen, erwarten die Fachbesucher* zwei grundlegende Neuerungen: Erstmals findet der zentrale Frühjahrs-Orderevent, bei dem die Aktivitäten der drei großen Einkaufsverbände Electronic Partner, Expert und Euronics (Red Zac) zusammen laufen, im Messezentrum Salzburg statt. Als Veranstalter treten in bewährter Weise Reed Exhibitions Messe Salzburg in Kooperation mit den vier Branchenforen des Fachverbandes der Elektro- und Elektronikindustrie, FEEI, (Forum Hausgeräte, Elektrokleingeräte-Forum, Forum consumer electronics, DVB-Forum) auf.

Ebenfalls zum ersten Mal ist bei den „Frühjahrsordertagen“ auch das Online-Besucher-Registrierungssystem in Betrieb, das die bequeme und unkomplizierte Voranmeldung von zu Hause aus ermöglicht. Einem effizienten und bestens organisierten Fachmessebesuch steht somit nichts im Wege. „Mit dem topmodernen Messezentrum Salzburg finden Aussteller und Fachbesucher optimale Rahmenbedingungen vor, alle Highlights unter einem Dach und ausreichend Parkmöglichkeiten direkt am Gelände. Das neue Online-Besucher-Registrierungssystem trägt darüber hinaus zur raschen und unkomplizierten Abwicklung beim Eintritt bei“, fasst Dir. Johann Jungreithmair, CEO von Reed Exhibitions Messe Salzburg, die Vorteile für den Fachbesucher aus dem heimischen Elektrohandel zusammen.

Schritt für Schritt bequem zu den „Frühjahrsordertagen“

Das Prinzip ist denkbar einfach: „Das moderne Online-Fachbesucher-Registrierungssystem macht den Zutritt zur Messe für die Fachbesucher und deren Mitarbeiter so unkompliziert wie möglich und gewährleistet zugleich den Fachcharakter der ‚Frühjahrsordertage‘, erklärt Dipl. BW (FH) Thomas Jungreithmair, Messeleiter der „Frühjahrsordertage“. Mit dem neuen System registrieren sich die Fachbesucher online schon vor Messestart bequem von zu Hause aus. Nur ein paar Klicks und der Access Pass ist fertig:

Schritt 1: Fachbesucher haben bereits im Vorfeld von Veranstalter Reed oder von einem Aussteller per Post einen elektronischen Code zugeschickt bekommen, der den Zugriff auf die Online-Registrierung unter www.fruehjahrsordertage.at/gutschein ermöglicht. Wer noch keinen Code erhalten hat, kann diesen unter www.fruehjahrsordertage.at anfordern.

Schritt 2: Einfach auf www.fruehjahrsordertage.at/gutschein das Formular „Registrierung Access Pass – Besucher“ online ausfüllen und mit der Eingabe des zugeschickten Codes abschließen und bestätigen.

Schritt 3: Der vom System generierte personalisierte „Frühjahrsordertage-Access-Pass“ muss jetzt nur noch ausgedruckt werden. Nicht vergessen: unbedingt Ausdruck zur Messe mitnehmen!

Schritt 4: Vor Ort erhalten die Fachbesucher einen Lanyard samt Plastikhülle für den persönlichen Access Pass. Damit ist der Gratis-Eintritt zu den „Frühjahrsordertagen“ gesichert und einem erfolgreichen Fachmessebesuch – garantiert ohne längere Wartezeiten beim Eintritt - steht nichts mehr im Wege.

Mit dem neuen Onlinesystem sollen nunmehr alle Fachbesucher schon vor Messebeginn erfasst werden. Wer dennoch ohne Online-Registrierung zu den „Frühjahrsordertagen“ nach Salzburg kommt, wird eine aufwändigere Registrierung vor Ort mit längeren Wartezeiten und eine Kostenpauschale von € 30,-- in Kauf nehmen müssen. Daher unbedingt vor Abreise zur Messe zu Hause online einen Access Pass lösen! Ein toller Zusatznutzen: Innerhalb eines Betriebes kann der zugeschickte Code auch an Kollegen und Mitarbeiter weitergegeben werden, um allen den Gratis-Eintritt zu ermöglichen. Unerlässlich ist jedoch, dass sich jeder einzelne Fachbesucher vorab online registriert und somit einen eigenen personalisierten Access Pass in Händen hält.

Volles Programm

In den Hallen 1, 2 und 6 im Messezentrum Salzburg können die Fachbesucher aus dem vollen Programm der „Frühjahrsordertage“ schöpfen. „Das Angebot der rund 90 Aussteller wird die Fachordertage zur begehrten und hochqualitativen Plattform des österreichischen Elektrohandels machen“, freut sich Dr. Manfred Müllner, stellvertretender Geschäftsführer des Fachverbandes der Elektro- und Elektronikindustrie FEEI. Alle Bereiche – Unterhaltungselektronik, Hausgeräte/Elektrogroßgeräte, Elektrokleingeräte, IT/Computer, Terrestrik/Satellit/Kabel, Telekommunikation und Digitale Fotografie – zeigen mit ihren Produktinnovationen nicht nur den Stand der Technik, sondern ermöglichen auch schon einen Blick in die Hightech-Zukunft.

Die mittlerweile dritte Ausgabe der „Frühjahrsordertage“ kann wieder mit einer prominenten Besetzung in allen Angebotsbereichen punkten. In der Unterhaltungselektronik sind unter anderem Grundig, Loewe, LG, Panasonic, Philips, Samsung, Sharp und Sony mit dabei, bei der Weißware stellen etwa AEG-Elektrolux, die BSH-Gruppe, Elektra Bregenz, Gorenje, Miele und Whirlpool aus. Die SAT-Technik tritt mit Kathrein, Kleinhappl, TechniSat und Wisi nahezu geschlossen auf, ebenso gut vertreten ist der Foto- und Zubehörbereich. Bei den Elektrokleingeräten sind u.a. Babyliss, BSH, De’Longhi-Kenwood, DKB-Nespresso Dyson, Electrolux, Philips, Procter & Gamble und SEB Österreich präsent.

Auch neue Namen sind mit dabei: Gorthusen Audio Video im Bereich der Unterhaltungselektronik, Nikon im Bereich Digitale Fotografie, Vivanco im Zubehör-Segment. Klein Robotics stellt in den Bereichen Weißware und Elektrokleingeräte aus, INGRAM bei IT, Gigaset im Telekom- und ATV und Servus TV im TV-Bereich.

Die drei Einkaufsverbände Electronic Partner, Expert und Euronics (Red Zac) sind mit eigenen Ständen vertreten. Eine komplette Ausstellerliste ist unter www.fruehjahrsordertage.at/katalog erhältlich.

Anreise und Öffnungszeiten

Die „Frühjahrsordertage“ sind am Freitag, 13. April, und Samstag, 14. April 2012, jeweils von 9 bis 18 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist mit der Online-Vorabregistrierung kostenlos. Ebenfalls kostenlos stehen genügend Parkmöglichkeiten direkt am Messegelände zur Verfügung. Wer nicht mit dem eigenen Fahrzeug anreisen möchte kann über den Link www.fruehjahrsordertage.at/mitfahrgelegenheit die Onlineplattform www.mitfahrgelegenheit.at nutzen, die von vielen Destinationen Gelegenheiten für die An- und Abreise rund um den Messetermin am 13. und 14. April 2012 in Salzburg anbietet. Informationen und Tipps zur Planung und Buchung rund um den Messeaufenthalt gibt Frau Susanne Wiener vom Reed-Besucher Service Center, Tel. +43 (0)662 4477-2600, bsc@reedexpo.at.

Alle weiteren Informationen zu den „Frühjahrsordertagen““ finden Sie stets aktuell unterwww.fruehjahrsordertage.at . (+++)



*) Bei allen personenbezogenen Bezeichnungen gilt die gewählte Form in Ausführung des Art. 7 B-VG auf Frauen und Männer in gleicher Weise.

RSS add to digg.com add to del.icio.us


Files zum download

 

Weiteres Bildmaterial zur Messe finden Sie im Pressefoto Bereich.

Für weitere Presseinformationen wenden Sie sich bitte an:
Reed Exhibitions Messe Salzburg / Presse & PR:

 


Paul Hammerl
Mag. Paul Hammerl
Leiter Presse & PR

E: presse@reedexpo.at

Sandra Hribernik
Mag. Sandra Hribernik
Presseabteilung - Redaktion

T: +43 662 4477 - 2410
F: +43 662 4477 - 2419
E: presse@reedexpo.at
Presse Kontakt

Paul Hammerl
Mag. Paul Hammerl
Leiter Presse & PR

E: presse@reedexpo.at

Sandra Hribernik
Mag. Sandra Hribernik
Presseabteilung - Redaktion

T: +43 662 4477 - 2410
F: +43 662 4477 - 2419
E: presse@reedexpo.at
Werbung

Wir verwenden Cookies, um diese Webseite zu betreiben und ihre Benutzerfreundlichkeit zu verbessern. Vollständige Details darüber, was Cookies sind, warum wir sie verwenden und wie Sie sie verwalten können, finden Sie auf unserer Seite Datenschutz & Cookies. Bitte beachten: Durch Benutzung dieser Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.